Sauberkeit und Hygiene bei Kontaktlinsen

  • Vor dem Berühren der Kontaktlinsen bitte immer die Hände gründlich waschen
  • Immer die vom Kontaktlinsenspezialisten empfohlenen Hygiene-Produkte verwenden
  • Gebrauchsanleitung des Pflegesystems genau beachten
  • Pflege-Lösungen bitte niemals ein zweites Mal benutzen
  • Niemals Leitungswasser zum Abspülen weicher Kontaktlinsen verwenden
  • Bei Problemen mit Ihren Augen oder Linsen suchen Sie bitte umgehend Ihren Kontaktlinsenspezialisten auf

Die tägliche Reinigung
Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse empfiehlt Ihnen Ihr Kontaktlinsenspezialist ein Mittel zur Reinigung der Kontaktlinsen.
Fette, die aus dem Tränenfilm stammen, und eventuelle Kosmetikrückstände werden durch die manuelle Reinigung mit einem Tensidreiniger von der Kontaktlinse entfernt. Zudem wird bei dieser Reinigung die Keimanzahl auf der Linse schon vor der Desinfektion deutlich geringer.
Je nach Linsenmaterial, Beschaffenheit des Tränenfilms und individuellen Bedürfnissen kann eine tägliche Oberflächenreinigung der Linse notwendig sein - fragen Sie Ihren Kontaktlinsenspezialisten!


Die wöchentlich Reinigung - Proteinentfernung
Einmal pro Woche sollte eine Proteinentfernung durchgeführt werden, um die schädlichen Eiweißbeläge von der Linse zu entfernen. Das Entfernen der Ablagerungen gewährleistet ein problemloses Linsentragen und sichert die notwendige Sauerstoffversorgung Ihrer Augen.

Desinfektion
Der wichtigste Schritt in der Kontaktlinsenhygiene ist die Desinfektion: Ihre Kontaktlinsen werden von Krankheitserregern befreit.

Weiche Kontaktlinsen werden sicher und schnell desinfiziert, z.B. mit einem System auf Wasserstoffperoxydbasis. Zeitgemäße Peroxydsysteme benötigen nur noch einen einzigen Pflegeschritt und zeichnen sich durch einen farbigen Indikator aus, der angibt, alles richtig gemacht zu haben.

Auch formstabile Kontaktlinsen müssen täglich gründlich desinfiziert werden. Mit speziellen Desinfektionsmittel (besonders viskösen), wird gleichzeitig desinfiziert und die Linsenoberfläche optimal benetzt, wodurch auch der Tragekomfort gesteigert wird.

Aufbewahrung
Wenn Sie Ihre Kontaktlinsen nicht tragen, müssen diese sicher aufbewahrt werden. Beachten Sie bitte genau die Anleitung zu Ihrem Pflegesystem und fragen auch hierzu Ihren Anpasser, wie lange Ihre Kontaktlinsen mit Ihren Pflegesystem aufbewahrt werden können!

Nachbenetzung
Von Zeit zu Zeit kann das Tragen der Kontaktlinsen bei langen täglichen Tragezeiten, langen Autofahrten, Bildschirmarbeit, oder in klimatisierten Räumen unangenehm werden. Rasch helfen können hier sogenannte Nachbenetzungslösungen, um Ihre Kontaktlinsen wieder angenehm für das Auge zu machen.

Allerdings sollten Sie bei länger anhaltenden Beschwerden unbedingt Ihren Kontaktlinsenspezialisten um Rat fragen.

Kontaktlinsen-Behälter
Auch sollte nicht vergessen werden der Hygiene und Reinigung des Kontaktlinsenbehälters große Aufmerksamkeit zu schenken.
Regelmäßig sollte der Behälter ausgetauscht werden.

Allergien - Kontaktlinsen
Der Kontakt mit Substanzen, auf die unser Körper allergisch reagieren könnte, wie z.B. Konservierungsstoffe, sollte - wenn möglich - vermieden werden. Die moderne Kontaktlinsenhygiene bietet daher als Beitrag zur Gesunderhaltung Ihrer Augen Kontaktlinsenpflegemittel ohne Konservierungsstoffe.

Nachkontrollen
Häufige Kontrollen währen der Anpassungsphase sind unverzichtbar für optimalen Tragekomfort Ihrer Kontaktlinsen.
Tragen Sie weiche Kontaktlinsen, dann sollten Sie zu regelmäßigen Routinekontrollen alle sechs Monate Ihren Kontaktlinsenspezialisten aufsuchen.
Tragen Sie formstabile Kontaktlinsen, dann sind Kontrollen einmal pro Jahr ausreichend.

Ganz wichtig: Bitte diese Kontrollen auch dann einhalten, wenn Sie keine Beschwerden haben, viele negative Veränderungen laufen für Sie unbemerkt ab. Durch das konsequente Einhalten der Kontrolltermine können Probleme rechtzeitig erkannt und dauerhafte Schäden vermieden werden!